Raphaël Vouilloz | EPFL-Student in Architektur

fr | de | en

Vorschau Projekte Über

Tartan

Active housing

Sustainable is beautiful 2018

Studentenwettbewerb

Dezember 2018

< zurück nach oben >

Michael Göhring

Raphaël Vouilloz

Sustainable is beautiful ist ein jährlicher Wettbewerb, der vom Laboratory of Architecture and Sustainable Technologies (LAST) der EPFL organisiert wird. Die Herausforderung dieser Ausgabe, Active Housing, besteht darin, ein vom Labor entwickeltes Photovoltaikmodulsystem in die Fassade zu integrieren. Das Programm besteht aus einer Reihe von gemischten Wohnungen, die auf einem Grundstück gegenüber der Schule entworfen werden sollen.

Das in der Deklination des Geländes gelegene Tartanprojekt fügt sich in den bestehenden Stadtteil ein, indem es in Form eines Längsgebäudes den bebauten Kontext vervollständigt und von einer großen Südfassade profitiert. Als direkte Reaktion auf den Kontext kleiner Häuser entwickelte sich das Volumen über drei und dann zwei Stockwerke und nutzte das Land, um seine Massenwirkung durch Erdarbeiten zu brechen. BIPV-Paneele sind das zentrale Thema des Wettbewerbs, sie produzieren Energie und geben dem Gebäude seinen Charakter. Das Projekt wurde in Holzfertigteilbauweise konzipiert, um die graue Energie des Gebäudes zu reduzieren, soll aber auch für das zukünftige Leben des Gebäudes nachhaltig sein, denn die modulare Struktur und das Bausystem ermöglichen eine große Flexibilität in Bezug auf Innenarchitektur und Raumnutzung.

Der erste Preis im Wert von CHF 4'500 ging an das von den Studenten Gregory DOS SANTOS, Sébastien LORENZINI, Nordine MAHMOUDI und Tobias RICHTERICH vorgeschlagene Projekt "Der Alchemist".

Klicken Sie hier , um zur Wettbewerbsseite zu gelangen und den Bericht der Jury zu lesen.

Sustainable is beautiful ist ein jährlicher Wettbewerb, der vom Laboratory of Architecture and Sustainable Technologies (LAST) der EPFL organisiert wird. Die Herausforderung dieser Ausgabe, Active Housing, besteht darin, ein vom Labor entwickeltes Photovoltaikmodulsystem in die Fassade zu integrieren. Das Programm besteht aus einer Reihe von gemischten Wohnungen, die auf einem Grundstück gegenüber der Schule entworfen werden sollen.

Das in der Deklination des Geländes gelegene Tartanprojekt fügt sich in den bestehenden Stadtteil ein, indem es in Form eines Längsgebäudes den bebauten Kontext vervollständigt und von einer großen Südfassade profitiert. Als direkte Reaktion auf den Kontext kleiner Häuser entwickelte sich das Volumen über drei und dann zwei Stockwerke und nutzte das Land, um seine Massenwirkung durch Erdarbeiten zu brechen. BIPV-Paneele sind das zentrale Thema des Wettbewerbs, sie produzieren Energie und geben dem Gebäude seinen Charakter. Das Projekt wurde in Holzfertigteilbauweise konzipiert, um die graue Energie des Gebäudes zu reduzieren, soll aber auch für das zukünftige Leben des Gebäudes nachhaltig sein, denn die modulare Struktur und das Bausystem ermöglichen eine große Flexibilität in Bezug auf Innenarchitektur und Raumnutzung.

Der erste Preis im Wert von CHF 4'500 ging an das von den Studenten Gregory DOS SANTOS, Sébastien LORENZINI, Nordine MAHMOUDI und Tobias RICHTERICH vorgeschlagene Projekt "Der Alchemist".

Klicken Sie hier , um zur Wettbewerbsseite zu gelangen und den Bericht der Jury zu lesen.

PV-Module, die wie gewünscht im Projekt eingesetzt werden sollen ©Olivier Wavre

Foto : Olivier Wavre

Sustainable is beautiful 2018 : Active Housing
Sustainable is beautiful 2018 : Active Housing
Sustainable is beautiful 2018 : Active Housing
Sustainable is beautiful 2018 : Active Housing
Sustainable is beautiful 2018 : Active Housing
Sustainable is beautiful 2018 : Active Housing
Sustainable is beautiful 2018 : Active Housing
Sustainable is beautiful 2018 : Active Housing

Bachelorprojekte an der Eidgenössische Technische Hochschule Lausanne (EPFL).
2015 - 2018
Alle Rechte vorbehalten.
Programmierung und Webdesign Raphaël Vouilloz.